Zwei Autorinnen im Transit – Ein literarischer Briefwechsel zwischen Terézia Mora und Şehbal Şenyurt Arınlı

Im Rahmen der literarischen Reihe des Writers in Exile-Programms des deutschen PEN-Zentrums ist ein Briefwechsel der besonderen Art entstanden. Zwei Schriftstellerinnen korrespondieren über Wochen und stehen sich zum ersten Mal bei der Lesung ihrer Briefe in der Akademie der Künste gegenüber: Terézia Mora, seit 2008 Mitglied der Sektion Literatur der Akademie der Künste und seit kurzem Büchner-Preisträgerin, und Şehbal Şenyurt Arınlı, Schriftstellerin, Dokumentarfilmerin und Stipendiatin des PEN-Exilprogramms. Nach der Lesung lassen sich die beiden Schriftstellerinnen vom ehemaligen PEN-Präsidenten, dem Schriftsteller Gert Heidenreich, zu ihren Texten befragen.

http://www.adk.de/de/programm/?we_objectID=60457