„Vom Tagebuch eines Einsiedlers zum Tagebuch eines Flüchtlings“ / “bir münzevinin güncesinden bir mültecinin güncesine”

Die Dokumentarfilmemacherin, erste Kamerafrau der Türkei, Journalistin, ist die Schriftstellerin Şehbal Şenyurt, außerdem Gründerin von BSB, Verbund von Dokumentarfilmemacher:innen. Sie führte journalistische Arbeiten und Studien zur Oral History/ kollektivem Gedächtnis zu Völkermord, Bevölkerungsaustausch, Exil, Rechte der Minderheiten, der kurdischen Frage, Antimilitarismus und Kampf für Frauenrechte durch. Sie wurde 2017 festgenommen und musste nach Deutschland gehen. Wir sprachen mit der Stipendiatin des PEN – Writers-in-Exile-Programm, über ihr neuestes Buch „Leben aus dem Koffer“, über Literaturwissenschaft in Deutschland und der Türkei und die Konzepte von Heimat und Zugehörigkeit.

Weiterlesen „„Vom Tagebuch eines Einsiedlers zum Tagebuch eines Flüchtlings“ / “bir münzevinin güncesinden bir mültecinin güncesine”“

Lesund / Okuma

Puduhepa e.V. Berlin09.06.2022 19:00

Lesund und Gespräch:

Exil, Heimat und Fremde

Şehbal Şenyurt Arınlı, eine ehemalige Stipendiatin des @Pen-Programms für Schriftsteller im Exil, wird Auszüge aus ihrem auf Türkisch und Deutsch erschienen Buch „Leben im Koffer“ lesen. Anschließend werden wir ein #Gespräch über #Exil, #Heimat und #Fremd, die sich wandelnde Bedeutung des Exils, Konzepte, die sich mit dem Exil verändern, sowie über Fortführung und Produktion führen.

Anmeldung: contact@puduhepa.org

09.06.2022 19:00

Puduhepa E.V.

Demminer Straße 3 13355 https://fb.me/e/1tsLHuZ5g


Okuma ve Sohbet:

Sürgün, Sıla ve Gurbet

Pen’in Sürgündeki Yazarlar Programının geçmiş dönem bursiyerlerinden Şehbal Şenyurt Arınlı ile, Türkçe ve Almanca yayınlanan “Valiz İçinde Yaşamak” kitabından parçalar okuyacak ve #sürgün, #sıla ve #gurbet, sürgünün değişen anlamı, sürgünle değişen kavramlar, yıkılanlar ve inşa edilenler, devam etmek ve üretmek üzerine bir #sohbet gerçekleştireceğiz.

Kayıt: contact@puduhepa.org

09.06.2022 19:00

Puduhepa E.V.

Demminer Straße 3 13355 https://fb.me/e/1tsLHuZ5g

NACH­TE­TA­GE: LEBEN AUS DEM KOFFER

Gehversuche im Exil, Lesung von und mit Şehbal Şenyurt Arınlı

Staatstheater Nürnberg

Freitag, 13.05.2022 / 22.00 Uhr / 3. Etage Foyer

Es reißt dich aus dem Bett, dein kalter Schweiß riecht nach kaltem Meer. Wieder die berühmte „Wo bin ich“-Frage. Immerhin überwindest du sie diesmal schneller. Du hast dich daran gewöhnt. Du drehst dir eine Zigarette, wickelst die Wolldecke um dich und trittst auf den Balkon hinaus. Soeben ist der Tag angebrochen, der Wind weht leicht, aber kühl. Weiter geht der Tanz vereinzelter Lindensamen, die hinunter zur Erde wollen. Bei Nachbarn gegenüber brennt Licht. Hier beginnen die Arbeitszeiten sehr früh. Du kauerst auf dem Balkon und träumst weiter. „Du hast es dir nicht ausgesucht zu gehen“. Die alte Leier. „Was hättest du denn tun können, wenn du nicht gegangen wärest …“, „Nichts …“, „Was gäbe es, was du nicht versucht hättest …“, „Nichts …“, „Bist du nicht bis zum letzten Moment geblieben …“, „Trotzdem …“ Wann hast du nur so viele finstere Schuldgefühle angehäuft?

Die Lesung findet in türkischer und deutscher Sprache statt, das Nachgespräch im Anschluss wird simultan ins Türkische übersetzt.

https://www.staatstheater-nuernberg.de/spielplan-21-22/nachtetage-leben-aus-dem-koffer/13-05-2022/2200

Valiz içinde yaşamak…

Anneni, arkadaşlarını, aileni, evini, bahçeni, her biri bir paylaşıma tekabül eden sevdiğin nesneleri, fincanları, kitapları, plakları, o berbat kavgalar içindeki kahkahalarını, kadim dostluklar sohbetlerini… özlemeyeceksin!

https://www.ozgurpolitika.com/haberi-valiz-icinde-yasamak-162039

https://justpaste.it/8s6bo

Nürnberger Wochen gegen Rassismus

Aktion zum Internationalen Tag gegen Rassismus Lesung und Gespräch mit der Autorin und Menschenrechtsaktivistin Sehbal Senyurt Arınlı

Do, 24.03.2022, 19–21 Uhr

Kulturladen Villa Leon

Schlachthofstraße/Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg

(Information aus dem Flyer – S. 17)

„Die Menschenrechtsaktivistin, Journalistin und Dokumentarfilmemacherin aus der Türkei, liest aus ihrer Geschichte „Gruß an Wolfgang Borchert und an die Kriegsdienstverweigerer“. Sehbal Senyurt Arınlı thematisiert darin die Kriege in der Türkei und lässt uns an ihren ganz persönlichen Ansichten dazu teilhaben indem sie diese in Bezug setzt zum 2. Weltkrieg und den Erlebnissen des Antimilitaristen Wolfgang Borchert. Die Texte werden von der Autorin in Türkisch, von Monika Schunigl, Leiterin der Stadtteilbibliothek in der Villa Leon und Moderatorin des Abends, in Deutsch gelesen. Im anschließenden Gespräch wird die Autorin Fragen der Moderation und des Publikums beantworten.“

KUF Veranstaltungen – KUF Kultur (nuernberg.de)